Die Arbeitsteilung der 3 Selbste

Die Hawaiianischen Worte für die 3 Selbste beschreiben es treffend

Das Mittlere Selbst   - UHANE -    der Geist der spricht
Einige Qualitäten: Ego, Verstand, Logik, Urteilskraft, eigener Wille, Bewusstheit.
Hauptfunktion: Entscheidungen treffen, aus verschiedenen Möglichkeiten wählen.

Das Untere Selbst   - UNIHIPILLI -   der dienende Geist
Einige Qualitäten: Gefühl, ganzheitlich, reguliert alle Körperfunktionen, speichert
Erlebnisse und Lebens-Entscheidungen, ist 60.000 x schneller als der Verstand.

Das Hohe Selbst      - AUMAKUA -     vertrauenswürdiger elterlicher Geist
Einige Qualitäten: Weisheit, Inspiration, lenkt sanft nach dem gewählten Lebens-
plan, seine hohe lichtvolle Energie transformiert niedere Energien.

 

Die 7 Prinzipien für weise, verantwortungsvolle Lebensgestaltung

7 hawaiiansche Worte weisen die Richtung für ein erfolgreiches Lebensmanagement

IKE               Die Welt ist das wofür ich sie halte 
Positive oder verurteilende Gedanken, unsere eigenen Glaubensmuster oder von
anderen übernommen, sind ein Teil unserer Lebens-Realität.

KALA           Es gibt keine Grenzen
Alles ist möglich, wenn wir daran glauben. Alle Glaubenssätze und Zustände,
in denen wir uns befinden, können gewandelt werden, wenn wir bereit sind.

MAKIA         Energie folgt der Aufmerksamkeit
Um etwas zu verändern, müssen wir die Aufmerksamkeit auf das lenken, was wir
haben wollen, und von dem abziehen, was nicht lebensfördernd wirkt.

MANAWA   JETZT ist dein Augenblick der Kraft
Immer präsent im gegenwärtigen Augenblick sein, frei von Vergangenheit und
Zukunft, aus seiner ganzen Kraft bewusst Leben, alle Möglichkeiten nutzen.

ALOHA        Lieben heißt, mit sich selbst glücklich sein
Die Liebe ist der größte aller Heiler, Vergebung heilt Leid und Wunden, Humor
und Toleranz bringt Leichtigkeit, Lachen ist eine befreiende Kraft.

MANA          Alle Kraft kommt von innen
Entscheidungskraft ist Macht mit Autorität. Es gibt für alles eine Lösung, wenn wir
sie finden wollen. Oft scheuen wir die Konsequenzen der Entscheidungen.

PONO          Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit
Es gibt in der Welt der Wirkung keine absolute Wahrheit. Wahr ist, was bei jedem
Einzelnen funktioniert. Es gibt immer auch eine andere Möglichkeit.

 

 

8 Prinzipien zum Quantensprung:

1. Intrinsische Motivation
Motivation, die aus meinem tiefsten Inneren entsteht
(tiefes Gefühl: das ist es!). Vom Herzen her bewegt sein.

 

2. Tue so  "als ob" (man kann alles).
Das Untere Selbst unterscheidet außen und innen nicht. Alles ist innen (in uns). Die Außenwelt gibt es eigentlich gar nicht. Das Untere Selbst arbeitet mit, wenn ich sage „es geht“ und holt entsprechende Programme hoch. Es gibt keine Grenzen!

 

3. Es gibt keine Fehler!
Es treten immer nur Unklarheiten auf, die uns den Weg weisen, was uns fehlt. Dem Unteren Selbst klarmachen: „Und dafür liebe ich mich“ und „was kann ich daraus lernen?“ Das Programm „ich bin schlecht“ wird ausgeschaltet.

 

4. Etwas durchstehen / der anhaltende sanfte Druck
Energie folgt der Aufmerksamkeit, gibt eine Energie auf deinen Weg, auf ein Ziel.
Immer wieder geht es weiter. Motiviere dich immer wieder im Sinne von: "es geht weiter".
Erfolgreiche sagen- was lerne ich daraus erfolglose geben leichter auf
(innerer Schweinehund). Sich selbst immer wieder motivieren, weiterzumachen.
Aber auch mitbekommen wenn etwas wirklich nicht geht.
 

5. Sofort umsetzen
Was du lernst sofort umsetzen oder handeln. Jetzt ist der Augenblick der Kraft!

 
6. Offen sein für das Unbekannte und für Überraschungen.
Finde nicht so schnell Antworten und bleibe im Fragen. Leben ist Fluss, frage „wie geht es weiter?“, immer wieder fragen. Sei offen für die neuen Dinge die zu dir kommen,
wie geht es weiter, immer wieder Fragen.   

7. Der Schöpfungsintelligenz vertrauen
Gott ist in mir, Gott wirkt durch mich. „Alle göttliche Kraft kommt aus meinem Inneren“.
Ich verbinde mich immer wieder, Gott wirkt durch mich.


8. Im „Jetzt“ leben mit dem Beobachter!
 
sei immer im Beobachter, sei präsent. Wirksamkeit ist das Maß aller Dinge meines Erfolgreichseins (meiner Wahrheit).

  

 

Ho'opono pono

1.   Frieden beginnt in mir!

2.   Ich übernehme 100% die Verantwortung für alles !

- Ich bin ein Christus-Selbst

- Ich bin eins mit meinem Schöpfer und alle Schöpfung ist eins mit mir.

Übung:
 

1. Es tut mir leid ! 

Ich erkenne/akzeptiere all die Unausgeglichenheit, Unruhe, Schmerzen, Verletzungen, Ängste, Kriege ....... mit denen ich in Resonanz
bin, was bedeutet, dass sie damit auch in mir vorhanden sind.

2.   Ich liebe dich

Ich verbinde mich mit dieser innigen Aussage mit meinem Christus-Selbst. Ich liebe auch das Hässliche in mir (und damit in dir/ in der Situation) !

3. Vergebung !

Vergebung möge jetzt geschehen, für all das, womit ich in Resonanz bin, was unbewusst noch in mir stattfindet, für all das Ungeklärte, was noch in meinem Unterbewusstsein existiert.

4. Danke, Danke, Danke ! 

Von Herzen sage ich Dank dafür, dass alle Vergebungsenergie mich durchströmt und alle meine Schmerzen, Ängste, Vorurteile, Vergleiche

.... in mir gereinigt und aufgelöst werden.

Universale Liebe strömt in mich ein, wird immer stärker, nimmt immer

mehr zu, Wunder geschehen!

Der Friede, der größer ist als aller Verstand, dehnt sich jetzt in mir aus.

Anmerkung: Aus Rundfunkinterviews mit Dr. Len geht hervor, dass die innere Lebes- und Verzeihensarbeit drei Schritte umfasst, während die Antwort im vierten Schritt erfolgt:

3.   die Situation des Negativen (in sich) bestätigen (Es tut mir leid.)

4.   das Negative (in sich) freizulieben, ihm zu verzeihen (Ich liebe dich,
      ich verzeihe dir.)

5.   die radikal-zärtlich-frei-geliebte Situation Gott zur Vollendung zu übergeben

6.   den Dingen ihren Lauf zu lassen und zu bezeugen, wie sie sich wandeln?

 

 

 

Impressum


Reiner.Pape life-power24.de
info@life-power24.de